Ausstellungsklassen

Ausstellungsklassen VIII - X

VIII. Europachampion/Europapremiorklasse
Der Titel Europachampion/Europapremior setzt voraus, dass mindestend acht inländische oder vier ausländische Ausstellungen besucht werden und mindestens vier verschiedene Richter die Siegeranwartschaft CAGCE.bzw. CAGPE (Certificat dÁptitude au Grand Championat/Premiorat d´Europe) an ein Tier der gleichen Rasse, Farbe und Geschlecht vergeben haben. Ersatzweise muss jeweils ein zweiter Richter gegen zeichnen. (Über Ausnahmeregelungen entscheidet der Präsient der EGCA). (Gegenzeichnung eines anderen Richters ist möglich).

IX .Großer Europa-Champion/Großer-Europa-Premior
Der Titel Großer Europachampion/Großer Europa Premior setzt voraus, dass mindestens neun inländische oder vier ausländische und eine inländische Ausstellung besucht werden. Gegenzeichnung eines zweiten Richters bei wiederholtem Richten des gleichen Richters ist möglich. Auf EGCA Ausstellungen kann der Titel ICAC (Intercontinentalchampion)/ICAP (Intercontinentalpremior) errungen werden. Diese Titel sind identisch mit den Titeln CACM (Welt Champion) / CAPM (Welt Premior) der WCF. Diese Tiere können auf fünf Ausstellungen in zwei verschiedenen Ländern (in Westeuropa und/oder in den GUS - Staaten bzw. asiatischen, oder afrikanischen Staaten, oder in Amerika) bei verschiedenen Richtern den Titel ICAC / ICAP, bzw. CACM / CAPM erringen. Ersatzweise können hierfür zehn inländische Ausstellungen besucht werden. Ausstellungen in absoluter Grenznähe zu einem anderen Europäischen Land (maximal 15 km Entfernung) können als Auslandsausstellungen gewertet werden.

X. Ehrenklasse
In der Ehrenklasse können nur Tiere mit dem Titel Intercontinentalchampion bzw. Intercontinenetalpremior gemeldet werden. Getrennt nach Langhaar, Halblanghaar, Kurzhaar und Exotic erhält das beste Tier Platz 1. Die Tiere der Ehrenklasse konkurrieren mit den anderen gemeldeten Katzen für Beste Variet und Best in Show.

Lesen Sie mehr über die weiteren Klassen »

Quelle: www.int-rcc.de