Über die Bengalkatze

Bengal-Merkmale

Größe: Mittel bis groß.
Gewicht: Männchen ca. 5-6 kg. Weibchen ca. 4-5 kg.
Körperbau: Athletisch und muskulös, beweglich und schnell. Vorderbeine sind geringfügig niedriger als die Hinterbeine und Schultern, ein wildes Aussehen, der an seine Vorfahren erinnert.
Körper: Langgezogen geschmeidig.
Knochenbau: Knochenbau ist stämmig und hart, aber nicht dick, sehr elegant.
Muskulatur: Muskulös, vor allem der Kater. Die kräftige Muskulatur ist eines der herausragenden Standards.
Kopf: Der Kopf ist im Verhältnis zum Körper etwas kleiner, jedoch nicht zu sehr - alles sollte in das Gesamtbild passen.
Nase: Breit und groß.
Augen:
Oval bis rund, eher groß aber nicht riesig. Kräftige Augenfarben - Bernstein oder Grün
Ohren:
Kleine bis mittelgroße abgerundete Ohren, die etwas weiter auseinander liegen. In der Profilansicht sollten die Ohren nach vorne zeigen.
Kinn: Kräftiges Kinn, im Einklang mit der Nase.
Wangen: Voll und breit, mit großen Schnurrhaarkissen. Wangenknochen sind hoch und ausgeprägt.
Profil:
Fast gerades Profil vom Vorderkopf bis zur Nasenspitze. Ohne Höcker und Unterbrechung.
Nacken: Lang und muskulös, passend zum Körper und Kopf.
Beine
: Hinten länger als vorne.
Füße:
Groß, mit auffallenden Knöcheln.
Fell : Seidig, weich, kurz und glatt. Erwünscht ist ein goldener Glitter im Fell. Es schimmert das Fell der Katze goldig und lässt einzelne Haare wie in Gold getaucht erscheinen. Kommt nicht oft vor und wird hochgeschätzt.
Schwanz: Mittellang, dick, spitz zulaufenden, rundlich am Ende, in Schwarz.
Fell-Zeichnung: Spotted, rosetted oder marbled.
Spotted:
Zufällige Anordnung, gepunktete Fellzeichnung.
Rosetted:
Runde, geschlossene Rosetten super mit Kontrast zur Grundfarbe.
Marbled: Marmorierte Fellzeichnung.
Grundfarbe: Brown, black, snow, silver.

Über das Wesen der Bengalen »