Allgemeines zum Thema Katzenausstellungen

Auf einer Ausstellung sind die Katzen zunächst einmal in 3 große Gruppen unterteilt. In Kurzhaar-, Langhaar- und Halblanghaarrassen. Zunächst konkurrieren die Rassen nur untereinander um ihre Punkte.

Was sind Punkte?

Auf einer Ausstellung kann nur jeweils ein Tier eines Alters und einer Farbe das Beste sein. Ein Vorzüglich 1 ist die beste erreichbare Wertung. Dieses Vorzüglich 1, sprich V1, wird als Punkt bezeichnet.

Die Katzen werden nach ihrem Alter eingeteilt. Es gibt die Klasse der Babys (10 bis 13 Wochen), die der Kitten (3 bis 6 Monate), die der Jungtiere (6 bis 9 bzw. 10 Monate) und die offene Klasse. In der offenen Klasse unterteilt man dann die Katzen noch einmal, welchen Titel sie gerade führen.

Hat ein Tier noch keinen Titel, startet sie in der Champion-Klasse. Hier muss sie 3x ihren Punkt in dieser Klasse erhalten, um den Titel Champion führen zu können. Sie konkurriert mit allen Katzen ihres Alters und ihrer Farbe, die ebenfalls noch keinen Titel führen. Bekommt sie 3x das V1 und hat damit ihren Punkt, startet sie in der Klasse der Internationalen Champions. Es wiederholt sich das Spiel. Jetzt muss hier eine Bewertung aus dem Ausland vorliegen, damit der Titel Internationaler Champion geführt werden kann.

Um den Titel Großer Internationaler Champion führen zu dürfen, sind 3 Punkte, davon einer im Ausland, von 3 verschiedenen Richtern notwendig. Ein Europachampion muss 3 Punkte in 3 verschiedenen Ländern von 3 verschiedenen Richtern bekommen. Vereine die der WCF angeschlossen sind können den Titel World Champion verleihen. Dafür braucht man 3 Punkte, in 3 verschiedenen Ländern, von 3 verschiedenen Richten, wovon ein Punkt auf einem anderen Kontinent sein muss.

Nehmen mindestens drei Tiere einer Farbe auf derselben Ausstellung teil, hat der Richter die Möglichkeit einen Rassesieg oder Best in Varieté an das seiner Meinung nach beste Tier in dieser Farbe zu vergeben. Die Katze wird auf der Bühne gezeigt und erhält einen Pokal.

Haben die Richter alle anwesenden Tiere bewertet, geht’s los! Jeder Richter nominiert seinen Favoriten. Er schlägt ein Tier für die Best in Show vor. Diese nominierten Tiere werden den Richtern dann gemeinsam vorgestellt. Die Richter einigen sich dann auf ein Tier das den Titel erhält.

Am Ende einer Ausstellung gibt es jeweils eine Langhaar-, Kurzhaar- und Halblanghaar-Best in Show. In jeder der 3 Kategorien gibt es das beste Baby, Kitten, Jungtier, die beste Katze, den besten Kater und den besten Kastraten. Von diesen wird dann noch einmal die beste Katze ausgesucht, die dann den Titel Best of Best erhält. Also danach gibt es auf einer Ausstellung 3 Best of Best-Tiere. jetzt wird wieder ein Tier gewählt. Sie trägt dann den Titel Best Over All.